Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Mauritius - die Perle im Indischen Ozean

Heritage Beach
Hibiscus Beach
Dinarobin Beach

Eine Perle im indischen Ozean verschiedenster Kulturen, Religionen und Sprachen. Da es auf der Insel keine eigentliche Urbevölkerung gibt, sind alle Mauritier Nachfahren von Immigranten. Ohne etwas von ihrer Kultur, Sprache oder Religion preiszugeben, leben die Nachkommen von Indern, Afrikanern, Europäern und Chinesen friedlich, tolerant und in gegenseitigem Respekt nebeneinander. Auch die Landschaft lässt schnell den Alltag vergessen: Riesen-Seerosen, siebenfarbige Erde, glasklare Lagunen und einzigartige Sandstrände – diese Insel bietet für jedermann das Optimale, ob für Wassersportfans, Badeurlauber, Familien, Gourmets oder Naturliebhaber.

Die Küstenlinie von Mauritius ist ungefähr 200 km lang und besteht zu einem Grossteil (160 km) aus feinkörnigen, wunderschönen Stränden. Diese sind in kleine Buchten aufgeteilt, die an üppige Wälder und breite,  saubere Strände grenzen, teilweise unterbrochen von zerklüfteten Lavafelsen.

Die Insel wird teilweise in weniger als 100 m Distanz zur Küste beinahe vollständig von einem Korallenriff umgeben, das die Lagunen vor den Rauheiten des offenen Meeres schützt. Es verschont Mauritius vor hohen Wellen und grossen Raubfischen wie Haien und den gefürchteten Barrakudas. Dieses Riff bietet nicht nur Schutz, sondern auch Lebensraum für unzählige Pflanzenarten und Fische. Damit offeriert es eine eindrucksvolle Kulisse für Tauch- und Schnorchelausflüge.

Nordwesten

Zilwa Attitude

Zilwa Attitude
Le Cannonier

Le Cannonier
Oasis Villa

Oasis Villa

Der Nordwesten der Insel ist die Inselregion mit der höchsten Hotelrate. Sowohl exklusive Luxushotels als auch bescheidenere Familienhotels finden sich hier und dementsprechend umfangreich gestaltet sich das Restaurant- und Unterhaltungsangebot. Auch die Strände im nordwestlichen Teil von Mauritius sind rege bevölkert mit Touristen und es gibt zahlreiche Wassersport- und Tauchzentren. Auch die bekanntesten Tauchspots liegen in diesem Teil der Insel, wie beispielsweise in Pointe aux Piments. Hier befindet sich  der erste Meeresnationalpark der Insel, der mit seiner faszinierenden Unterwasserwelt ein wahres Paradies für Taucher und Schnorchler bietet.

Sehr bekannt ist auch der Strand von Grand Baie, um dessen Lagune sich ein echtes Touristenzentrum etabliert hat. Zu diesem zählt unter anderem eine grosse Hafenanlage, in der viele Boote stationiert sind. In der Bucht von Grand Baie tummeln sich so stets viele Boote und der Strand ist damit eher ungeeignet für Schwimmer. Für diese empfiehlt sich der kleine Strand von la Cuvette am nördlichen Ende von la Grand Baie.

Ein eher ruhigerer Strand im Nordwesten ist der Baie du Tombeau, die Grabesbucht. Mit eher raueren Wellen und dem schattigen Strand strahlt er einen eigenen Reiz aus und zählt zu den eher menschenärmeren Küstenabschnitten.

Weitere Strände im Nordwesten sind Mont Choisy, Péreybère, Pointe aux Canonniers, Pointe aux Piments und Trou aux Biches.

Osten

Strand Belle Mare

Strand Belle Mare
La Palmeraie

La Palmeraie

Zwischen Belle Mare und Pointe de Flacq, im ruhigen Osten der Insel liegt der lange, schattige Strand von Belle Mare. Er zählt zu den einsamen Strandabschnitten und bietet für Frühaufsteher wunderschöne Sonnenaufgänge.

Südwesten

Hotel Dinarobin

Hotel Dinarobin
Strand Dinarobin

Strand Dinarobin
Strand Le Mauricia

Strand Le Mauricia

Im Schatten des Morne Brabant, der zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde, liegt der nach dem imposanten Berg bekannte Strand, der sich entlang der Halbinsel erstreckt. Er liegt am Fusse der tropischen Berghänge und ist durch die geringe Wassertiefe für Kinder geeignet.

Westen



Strand La Pirogue


Pool La Pirogue


Strand Maradiva Villa

Der 8 km lange Strand von Flic en Flac liegt beim gleichnamigen Touristenzentrum, das ihm eine gute Infrastruktur beschert. Der angrenzende Filao-Wald spendet grosszügig Schatten. Ebenfalls im westlichen Teil liegt der Strand von Tamarin, dessen starken Wellengang für Surfer geeignet ist. Da das Riff, das Mauritius umgibt, hier eine Lücke aufweist, gilt Tamarin als weniger ideal für Schwimmer. Denn der Wellengang gestaltet sich hier wesentlich rauer. Dafür werden durch die stärkeren Wellen Muscheln angeschwemmt, die zu Strandspaziergängen einladen.

Aktivitäten auf Mauritius

Mauritius ist bekannt für Ihre Traumstrände, jedoch hat die Insel noch viel mehr zu bieten. Begeistern Sie sich selbst von der tollen Unterwasserwelt, dem breiten Sportangebot und den spannenden Sehenswürdigkeiten. 

Sport

Kitsurfen

Kitsurfen
Golf

Golf
Schnorcheln

Schnorcheln

Praktisch alle Hotels auf Mauritius sorgen dafür, dass ihren Gästen ein umfangreiches Sportangebot geboten wird. So befindet sich auf der Anlage meist ein hoteleigenes Fitnesscenter, das mit modernen Geräten ausgestattet ist. Zudem können vielerorts Fahrräder ausgeliehen werden, um die Insel mit der traumhaften Natur und den malerischen Dörfern zu erkunden.

Die üppigen tropischen Wälder und ausgedehnten Grünflächen laden zu ausgedehnten Wandertouren und Spaziergängen ein. Vor allem in heissen Nachmittagsstunden bieten sie erfrischende Kühle und durch die Hügellandschaft bieten sich viele Aussichtspunkte, von denen man tolle Ausblicke über die Insel geniesst.

In den Wassersportzentren am Strand werden die Gerätschaften für Surfing, Stand-Up-Paddling, Kanutouren, Kajakausflüge und Bootstouren angeboten. Da die Insel speziell unter Tauchern als absolutes Paradies gilt, befinden sich entlang der Küste zahlreiche Tauchsportzentren, die Ausrüstungen verleihen und Kurse anbieten.

Tauchen und Schnorcheln

Schnorcheln im Shanti Maurice

Schnorcheln im Shanti Maurice
Unterwasserwelt im Dinarobin

Unterwasserwelt im Dinarobin
Tauchen auf Ile des deux Cocos

Tauchen auf Ile des deux Cocos

Unter Tauch- und Schnorchelfans ist Mauritius schon lange kein Geheimtipp mehr, vielmehr gilt es als absolutes Paradies. Vor allem der nördliche Teil der Insel, in der sich unter anderem der Wasser-Naturschutzpark befindet, bietet diverse bekannte Tauchspots. In den Tauchzentren an den Stränden werden die bekannten PADI-Kurse, verschiedene Spezialkurse und natürlich auch die Ausrüstungen vermietet. Oftmals werden Schnuppertauchkurse und Nachttauchtouren angeboten. In der Nähe des Riffs tummeln sich unzählige Fischarten wie beispielsweise Muränen, Rotfeuerfische, Steinfische und vereinzelt sogar Riffhaie. Auch die ausgedehnten Korallengärten und farbenfrohen Wasserpflanzen muten schon beinahe märchenhaft an. Zu den bekanntesten und beliebtesten Tauchspots der Insel zählen die geheimnisvollen Schiffswracks von „Silver Star“, „Stella Maru“ und „Hassan Mia“, die im Norden der Insel der Küste vorlagern. Die submarinen Höhlen „Gunners Quoin“ bergen sicherlich weitere Geheimnisse, ebenso die „Cathedral“. Bei „Gorgoni“ lassen sich auf der Tauchtour eindrucksvolle Korallen entdecken, die von zahlreichen kleinen Fischen bewohnt werden. Furchtlose können im „Shark Pit“ mit echten Haifischen tauchen. Speziell Anfängern, aber auch schon etwas erfahrenen Tauchern und Schnorchlern wird empfohlen, auf Tauchtouren in Eigenregie zu verzichten und sich von erfahrenen Tauchinstruktoren begleiten zu lassen. Diese unterstützen nicht nur mit hilfreichen Tipps und Ratschlägen zum Tauchen an sich und zur Ausrüstung, sondern kennen sich auch in den lokalen Gewässern aus und sind mit den Tauchspots vertraut. Sie können zudem auf allfällige Gefahren aufmerksam machen und wissen, wo sich die farbigsten Fische tummeln oder die farbigsten Korallen zu bestaunen sind. Auf keinen Fall sollte bei Nacht alleine oder in Gruppen ohne Führer getaucht werden, denn obwohl die Unterwasserwelt oftmals an eine ruhige, sanfte Märchenwelt erinnert, birgt auch sie Gefahren, die nicht unterschätzt werden dürfen.

Sandstrände geniessen

Heritage Beach

Heritage Beach
Hibiscus Beach

Hibiscus Beach
Martim Beach

Martim Beach

Je nach Region sind die Strände einsam und menschenleer oder, meist in Touristenzonen, rege belebt und mit vielen Wassersportzentren ausgestattet. Vielerorts bieten fliegende Händler am Strand den Touristen ihre Ware preis und verkaufen Sonnenbrillen, Taschen und andere Gegenstände. Fast überall, mit der Ausnahme von wenigen einsamen Strandabschnitten, sind die Strände mit sanitären Anlagen wie Duschen und Toilettenanlagen ausgestattet. Auch Strandbars und Läden in Strandnähe sind sehr verbreitet. Je nach Nähe zu grösseren Zentren und abhängig von den  natürlichen Gegebenheiten sind mehrere Strandabschnitte direkt per Auto zugänglich, weitere sind sogar mit dem lokalen öffentlichen Verkehr erreichbar. Im touristischen Nordwesten sind die Strände stärker bevölkert als an der Westküste, wo die schönsten Sonnenuntergänge zu beobachten sind.

Sehenswürdigkeiten

Hibiscus House

Hibiscus House
Pampelmousse Garden

Pampelmousse Garden
Oberoi Beach

Oberoi Beach

Als bekannteste Sehenwürdigkeit auf Mauritius gelten sicherlich die Strände und die Hauptstadt Port Louis. In dieser pulsierenden Hafenstadt befinden sich unzählige Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, eine eindrucksvolle Hafenanlage und etwas näher gelegen das Fort Adelaide, von dem aus man eine tolle Aussicht auf die Stadt geniesst.

Doch die Insel hat weitaus mehr zu bieten:

Das Herz von Mauritius, die botanischen Gärten, befinden sich in Pamplemousses und zählen zu den drei schönsten botanischen Gärten der Welt. Hier können Palmen, Zimtbäume, Pfefferpflanzen und die bekannten Wasserlilien bestaunt werden. Diese stammen ursprünglich aus dem Amazonasgebiet und erblühen nur einmal in 60 Jahren.

Das Wanderparadies im Black River Georges Nationalpark bietet wunderbare Naturerlebnisse, da es unzählige Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Hier finden sich beispielsweise Exemplare der seltenen Rosa Taube, Riesenschildkröten und sogar Panther.

Im La Vanille Krokodilpark befindet sich eine Krokodilfarm, in der auch Geckos, Flughunde und Schildkröten bestaunt werden können

Eine weitere Attraktion ist die siebenfarbige Erde in Chamarel, wo der Boden einer Mondlandschaft gleicht. Er schillert violett, gelb, rot und bis grün. Man vermutet, dass dieses PhÃ?¤nomen durch das vulkanische Gestein verursacht wird, doch einen wissenschaftlichen Beleg dafür gibt es noch nicht.

Auf dem erloschenen Vulkan Grand Bassin befindet sich der wichtige Wallfahrtsort der mauritischen Hindugemeinde. An diesem mythischen Ort wird jährlich ein farbenfrohes religiöses Fest gefeiert, das am Ufer des heiligen Kratersees abgehalten wird,

Allgemeine Informationen über Mauritius

Bevölkerung

Informationen über die Bevölkerung von Mauritius:

  • Politik: Republik im Commonwealth, unabhängig seit 1968 (ehemalige britische Kolonie).

  • Religion: 51% Hindus, 31% Christen, 16% Muslime, 2% buddhistische Minderheit.

  • Sprache : Obwohl Mauritius bis 1968 eine britische Kolonie war, dominiert Französisch über das Englische, welches die Amtssprache ist. Kreolisch sowie chinesische und indische Dialekte sind weit verbreitet.

Einreise

Folgende Punkte müssen Sie für Ihre Einreise auf Mauritius beachten:

  • Zeitverschiebung: Sommer +2 Stunden, Winter +3 Stunden.

  • Währung: Mauritius-Rupie (MUR). Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten Hotels akzeptiert. Reisechecks können in den Banken, Hotels und dazu berechtigten Geschäften umgetauscht werden.

  • Airline: Mauritius ist die nationale Fluggesellschaft, welche ab Zürich und Genf nach Mauritius fliegt (Flugdauer etwa 11 Stunden). Weitere Fluggesellschaften bieten einen Service nach Mauritius an. Der internationale Flughafen (S. S. Ramgoolam, MRU) liegt etwa 48 km südlich von Port Louis.

  • Einreisebestimmungen: Schweizer Bürger oder Bürger der EU benötigen einen noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum ist für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten nicht erforderlich (weitere Staaten auf Anfrage). Alle Reisenden müssen bei der Ankunft im Besitz gültiger Rück- bzw. Weiterreisetickets sein.

  • Impfungen: Sofern man nicht aus einem Infektionsge biet einreist, benötigt man keine besonderen Impfungen. Wir empfehlen Ihnen, für eine aktuelle Auskunft der Impfbestimmungen Ihren Hausarzt oder eine der öffentlichen Impfstellen zu kontaktieren.

Klima

Aufgrund der immer angenehmen Temperaturen ist die Insel ein ganzjähriges Reiseziel. Von November bis Januar ist es am wärmsten, die kühlsten Monate sind von Juni bis August. Die meisten Niederschläge fallen in den heissesten Monaten, andersherum sind in den weniger heissen Monaten auch die geringsten Regenfälle zu erwarten. Von Dezember bis Februar können Zyklone auftreten. 

 

Klimatabelle

Monat 

Jan 

Feb 

Mär 

Apr 

Mai 

Jun 

Jul 

Aug 

Sep 

Okt 

Nov 

Dez 

Tagestemperatur 

31 

30 

30 

29 

27 

25 

24 

25 

26 

27 

29 

30 

Wassertemperatur 

26 

27 

27 

27 

25 

24 

23 

23 

23 

24 

24 

25 

Sonnenstunden pro Tag 

Die mauritische Küche

Die mauritische Küche kann als Mischung zwischen kreolischen, chinesischen, europäischen, afrikanischen und indischen Einflüssen beschrieben werden. Die Fisch- und Fleischgerichte werden meist von Reis oder Fladenbrot ergänzt, auch für Vegetarier finden sich viele Köstlichkeiten. Durch die Nähe zum Meer bietet die traditionelle Küche viele Gerichte mit Meeresfrüchte, Garnelen, Austern und Fisch. Sehr empfehlenswert sind beispielswiese Daube de Poisson (Fisch in Tomatensauce) und Langouste à la Creole (kreolischer Hummer). Aus knackigem Gemüse und köstlich süssen Früchten werden leckere Chutneys zubereitet, die mit Chapati (Fladenbrot) oder Reis serviert werden. Verfeinert werden die Köstlichkeiten mit exotischen Gewürzen wie Chili, sodass die Gerichte teilweise recht rassig daherkommen.  

Auf der Insel befinden sich natürlich auch Restaurants aus beinahe jedem Ecken der Welt, die in unterschiedlichen Preisniveaus ihre Speisen anbieten. Von japanischen Sushi-Bars über italienische Pizzerien, amerikanische Fastfood-Ketten bis hin zu Tex-Mex-Restaurants und chinesische Nudelbars – hier wird jeder seine kulinarischen Gelüste stillen können.

Unsere Hotline
telefonisch buchen
unter: +41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.


Aktuelle TOP Sommerhits / Winterhits >>



Aktuelle TOP Familienhits >>