Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Badeferien im Indischen Ozean

Es ist wohl kein Geheimnis, dass gerade der Indische Ozean optimale Badebedingungen bietet. Dies liegt nicht zuletzt an den vielen Sonnenstränden über das ganze Jahr hinweg. Wenn es bei uns stürmt, regnet oder schneit, scheint hier die Sonne. Das warme Wasser lädt zu täglichen Badegängen ein: Welche Insel und welches Land überzeugt uns, wenn es um die perfekten Badeferien geht?

Die exklusiven Resorts und Strandvillen auf den Malediven


Weiße Strände, einsame Buchten, lang gezogene Strände, Palmen und ungestörte Idylle gehören zu den typischen Attributen von Badeferien Malediven. Der Fokus jedes Resorts liegt auf dem traumhaften Meer. Über der Wasseroberfläche locken Wasserski, Segelboote und Glasbodenboote. Unter Wasser laden die Bootshäuser und Tauchlehrer auf eine Expedition der Sonderklasse ein. Entdecken Sie die bunte Welt der Atolle und machen die ersten Gehversuche unter der Wasseroberfläche. Mehr als 1000 Inseln und unzählige palmengesäumte Strände laden auf einen ausgedehnten Urlaub ein, der die gesamte Familie, Paare und Singles gleichermaßen anspricht. Kombinieren Sie einen Badeurlaub mit Wellness Anwendungen. Die Resorts verlegen auf Wunsch eine Massage oder den Yoga Kurs direkt an den Strand.

Das maritime Mauritius gilt als Sonnenparadies


Luxus, maritimes Flair und kulturelle Vielfalt – Mauritius punktet bei seinen Gästen mit einer exotischen Mischung aus Natur, mannigfaltiger Architektur und traumhaften Stränden. Da Mauritius auf der Südhalbkugel liegt, bewegen sich die Jahreszeiten aller Länder, die sich auf der Nordkugel befinden, genau entgegengesetzt. Das Klima der sommerfeuchten Tropen verspricht eine angenehme Durchschnittstemperatur von 23,3 Grad Celsius. Der Winter gilt als trockene Jahreszeit und stellt genau zu dieser Zeit das perfekte Sonnenparadies dar. Die Küste nimmt eine Länge von 200 Kilometern ein und beinhaltet insgesamt 160 Kilometer Sandstrände.

Die einsamen Buchten bilden dabei ihren ganz eigenen Reiz Badeferien auf Mauritius zu verbringen. Der schneeweiße Korallensand schimmern im Zusammenspiel mit dem türkisfarbenem Meer in atemberaubenden Farben. Durch die optimale Lage sind die Lagunen vor einem höheren Wellengang geschützt und Sie können ungestört baden gehen in einem ruhigen Meer. Direkt an den Korallenriffen unternehmen einheimische Tauchlehrer mit den Gästen eindrucksvolle Schnorcheltouren – Rochen, Fischschwärme und Korallenriffe sind hier zum Greifen nah.

Die schönsten Strände der Seychellen


Verbringen Sie Ihre Badeferien auf den Seychellen, schwimmen Sie in dem 25 Grad Celsius warmem Meer. Anders als im Pool der Hotels und Resorts haben Sie im Ozean die Chance, Fische und die eindrucksvolle Kulisse der paradiesischen Insel auf sich wirken zu lassen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf Warnschilder an den Stränden. Diese weisen auf die potenzielle Gefahr von Unterwasserströmungen hin. Verzichten Sie darauf, bei diesen Warnungen zu weit in das Meer hinaus zu schwimmen.

Gerade die flachen Strände mit dem knietiefen Wasser stellen für Familien mit kleineren Kindern das optimale Badeparadies dar. Kommen Sie nach Mahe, wird man Ihnen den Beua Vallon Bay empfehlen. Dieser zählt wie auch der Anse à la Mouche zu den schönsten Badestränden der Stadt. Der Anse la Source à Jean bezaubert durch wunderschöne Granitfelsen. Auch die Strandgebiete der Ostküste haben ihren Reiz, sind jedoch für eine stürmische See bekannt. Nehmen Sie Badeschuhe mit zum Strand, denn der Sandboden unter Wasser birgt zum Teil scharfe Korallenstücke und Seeigel.

Genießen Sie das ruhige Meer in Sri Lankas einsamen Buchten


Die Hauptsaison von Sri Lanka bewegt sich zwischen Dezember und März. Außerhalb dieser Monate ist es nicht zu empfehlen, im Meer zu schwimmen, denn der Wind weht heftig in Ihre Richtung und erzeugt starke Wellen. Suchen Sie ausschließlich geschützte Strände für Ihre Badeferien auf Sri Lanka auf. Diese sind extern ausgewiesen und werden von den Hotels empfohlen. Gerade an der Ostküste empfangen Sie zahlreiche geschützte Buchten. Hier ist das Meerwasser flach und ruhig und lädt zu einem ausgelassenen Badetag ein. Urlauber beschrieben das Wetter und das vorherrschende Klima in Sri Lanka als traumhaft im Vergleich zum indischen Raum. Sie erleben Sri Lankas Übergang von der nördlichen Dürre bis hin zur zunehmenden Niederschlagshäufigkeit im Landesinneren.

Erleben Sie Balis Traumstrände


Nutzen Sie die Möglichkeit, Bali auch außerhalb der traumhaften Strände zu erkunden, denn diese Insel hat eine Menge mehr im Landesinneren zu bieten. Dennoch empfehlen sich vor allem die folgenden Strände:

  • Sanur Beach
  • Nusa Dua Public Beach,
  • Lowina Beach,
  • Kuta Beach
  • Jimbaran Beach

Das große Korallenriff des Sanur Beach auf Bali schützt diesen Strand vor dem Wind und garantiert ein relativ geschütztes Meer. Besondere Ruhe versprechen die vielen Straßen, die nur punktuell den Strand berühren. Auf Bukit liegt der Nusa Dua Public Beach. Vor allem die Einheimischen nutzten diesen Strandabschnitt für sich. Dies verspricht eine ausgesprochen ruhige Idylle fernab des Pauschaltourismus. Ein Highlight bildet der nördlich gelegene Lowina Beach auf Bali im nördlichen Bereich. Erleben Sie den pechschwarzen Lava Sand, der dem Strand ein skurriles Bild verleiht.

La Reunion punktet mit einer Sonnengarantie


Das französische Überseedépartement im Indischen Ozean ist ein Inbegriff für idyllischen Badeferien- gerade in den Monaten zwischen Dezember und März herrscht an diesem Ort der Welt Hochsaison. Zu dieser Zeit herrschen Temperaturen von 30 Grad Celsius und auch im Winter sinken die Temperaturen nicht unter 20 Grad Celsius. Einzigartig ist der Nationalpark der Réunion. Die Kernzone umfasst die Hochebene, die Küsten, die Sandstrände und den Urwald dieser Region.

Zurück zum Reisemagazin >>

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.


Zurück zum Reisemagazin >>