Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Baros auf den Malediven

Inmitten eines weißen, traumhaften Strandes liegt diese kleine Koralleninsel im Indischen Ozeans. Diese Insel verfügt über ein Hausriff und eine bunte abwechslungsreiche Unterwasserwelt. Das Baros Maldives erfüllt die höchsten Standards an Ausstattung und Service und wurde in den letzten Jahren mit mehreren Preisen gekrönt. Sie erreichen bei Reiseankunft einen nahegelegenen Flughafen und werden mit dem Schnellboot nach Baros gebracht. Auch wenn diese Insel abgeschieden und einsam liegt, ist sie an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Male ist nur 25 Minuten mit dem Boot entfernt. Diese Luxusschnellboote fahren jeden Tag der Woche rund um die Uhr nach Baros. Sie werden bei Ihrer Ankunft von einem Mitarbeiter des Baros Resorts begrüßt und bis vor die Tür Ihrer Strand- oder Wasser Villa begleitet.

Baros Maldives

Komfortabler Service in traumhaftem Luxus Resort

Die Strandvillen wurden in die Landschaft der Insel integriert und lassen dabei nicht an Komfort und Ausstattung vermissen. Sie haben die Möglichkeit, ein Tauchbecken sowie ein Schwimmbad zu nutzen. Die Traumvorstellung vom unberührten Paradies wird in den Wasservillen zur Wirklichkeit, diese typischen Häuser wurden auf Stelzen in eine Lagune gebaut. Von Weitem scheinen diese Unterkünfte über dem Wasser zu schweben.

Der Service am Gast ist auf dessen persönliche Bedürfnisse abgestimmt. Erleben Sie diese Insel kulinarisch und erleben täglich die exotisch schmackhafte Küche der Region. Neben den Tauchexkursionen bieten sich Spa und Wellnessbehandlungen an. Das Resort blickt auf eine Geschichte bis in das Jahr 1973 zurück und war in diesem Jahr gerade einmal das 3. Resort der Inselgruppe.

Geschichte und Ursprung von Baros als eines der ersten Resorts

Der Großteil der damaligen 122.000 Einwohner lebte von dem Fischfang. Bis zum heutigen Tag hat sich die Zahl der Einwohner mehr als verdoppelt. Die Voraussetzungen zur Errichtung dieses Resorts waren eher suboptimal, denn befestigte Straßen oder gar öffentliche Institutionen, wie Banken, suchte man vergebens. Eine Grundlage des Resorts ist das atemberaubend schöne Hausriff der Insel, das in der Lagune und an den unberührten Stränden sich ungestört entwickelt konnte.

Einst pachtete eine Familie diese Insel von der Regierung der Malediven und nutze Baros als Plantage für Palmen, dies hat die Vegetation stabil und fruchtbar gehalten. Auch mit dem Ausbau der einzelnen Villen auf der Insel beließ man die natürliche Schönheit der exotischen Landschaft und beließ die Natur in Ihrer unverfälschten Form. Ihr Traumurlaub geht nicht auf die Kosten der Flora und Fauna von Baros, andernfalls bleibt das Paradies in seiner ursprünglichen Form nicht erhalten und das Resort würde an der unverfälschten Herrlichkeit verlieren.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstes Leben auf der Insel

Baros lässt sich als botanischer Garten betrachten, in dessen Dickicht die Kokospalmen wachsen und der Weg zu einem unberührten Korallenstrand führt. Im Resort legt man höchsten Wert auf ein hohes Maß an Umweltschutz, so wird das Wasser recycelt und dient nach der Säuberung zur Bewässerung der örtlichen Gärten. Die Klimaanlagen in den Villen laufen ohne FCKW und die LED Lichtanlagen im Innen- und Außenbereich arbeiten äußerst stromsparend. Über einen Wärmeaustausch wird das Wasser in Ihrem Badezimmer auf natürliche Art und Weise aufgewärmt. Alle verwendeten Chemikalien lassen sich biologisch abbauen, über nachhaltige Programme werden auch die Urlauber stets auf ökologische Fragen und Problematiken hin sensibilisiert.

Der Schatz der Malediven sind zweifelsohne die reichen Korallenbänke, diese dienen im Bereich Tauchtourismus nicht nur als Attraktion. Der Fischfang vertraut in diesem Zusammenhang auf die Basis des funktionierenden Ökosystems im Ozean. Während einer Tauchtour ist es Ihnen nicht gestattet, Teile der Korallenbänke abzubrechen und mitzunehmen, auch andere Meerstiere dürfen nicht eingesammelt werden. Kaufen Sie auf den Märkten keinerlei Andenken, die aus Schildplatt bestehen, diese werden von Mitarbeitern des Flughafens konfisziert und Sie zahlen eine Geldbuße. Die Jagd oder gar der Export von Haien ist strengstens verboten und wird ebenfalls mit Geldbußen geahndet. Achten und respektieren Sie die Natur der Malediven, dann kann diese auch in Zukunft in Ihrer urtypischen Form bestehen bleiben. Weitere interessante Informationen zu den Malediven finden Sie hier.

Tauchexkursionen und Ausflüge auf Baros

Nutzen Sie die Möglichkeit und unternehmen Ausflüge und Exkursionen auf der Nooma. Es handelt sich dabei um ein Segelboot aus Holz, dass in der Tradition der Dhoni ganze 19 Meter misst. Segeln Sie in diesem Boot in den Sonnenuntergang und lassen sich dabei mit Champagner und Kanapees verwöhnen. Die Nooma wird auch auf einer Tauchexkursion eingesetzt. Luxuriöse Extras werden mit der Tradition und dem Brauchtum der Malediven verbunden. Eine weitere Option ist das Fischen in der Dämmerung. Sie werden aktiv und fangen unter Anleitung eines Einheimischen Ihr Abendessen, dabei werden die maledivischen Methoden angewendet. Sie werfen die traditionelle Schleppangel ins Meer und befestigen vorab einen Köder, der von Hand gedreht wird. Eines der Highlights bildet das Glasbodenboot, es zeigt die Unterwasserwelt, ohne die Taucherbrille anzuziehen und in den Ozean zu springen. Baro und die umliegenden, traumhaften Inseln laden Sie auf einen unvergesslichen Urlaub in paradiesischer Kulisse ein.

Zur Reise-Magazin Übersicht >>

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.


Zurück zum Reisemagazin >>