Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Mauritius Klima – Wann ist die beste Reisezeit?

Mauritius hat ein besonderes Klima, denn Begriffe wie Sommer oder Winter treffen auf das Eiland nicht zu. Selbst eine Regenzeit und eine Trockenzeit hat Mauritius nicht. Auf Mauritius ist es das ganze Jahr warm und es regnet das ganze Jahr. Die Unterschiede im Klima zeigen sich beim genaueren Hinschauen. So beträgt z.B. der Temperaturunterschied zwischen Januar und Juli nur 5 Grad Celsius.

Die Insel Mauritius befindet sich von Europa ausgesehen auf der anderen Welthalbkugel. Dies hat zur Folge, dass es dort am wärmsten ist, wenn es in Europa am kältesten ist. Zwischen November bis Januar gibt es die wärmsten Monate. Am kältesten ist es zwischen Juni und August. In den heißesten Monaten fällt auch gleichzeitig der meiste Regen. Der Januar markiert hier das Regenmaximum. In den kalten Monaten ist es genau umgekehrt. Es fällt wenig Regen. Hier der Juli der Regenärmste Monat.


Mauritius und sein Wind

Das Klima Mauritius wird stark vom Wind und vom Standort bestimmt. Die genannten Durchschnittstemperaturen gelten natürlich für die Küstenregionen. Doch schon ab 500 Metern über dem Meeresspiegel sinkt die Temperatur deutlich, um bis zu 5 Grad Celsius. Da sich an den Bergen die Wolken stauen, ist es dort erheblich nasser. Dies trifft besonders auf die Ostseite von Mauritius zu. Der Stau der Wolken sorgt dafür, dass die Montagnes Bambous und die Montagnes Savanne oft in dichten Wolken liegen, während an der Küste die Sonne uneingeschränkt strahlen kann. Die hohe Luftfeuchtigkeit von bis 90 Prozent tut ihr übrigens, denn Wanderer werden schon durch ihre bloße Anwesenheit nass.

Der stete Südostpassatwind bestimmt die vorherrschende Windrichtung und sorgt für eine gleichmäßige Brise. Besucher sehen dies an daran, dass die südöstlichen Berghänge meistens wolkenverhangen sind, während an der südöstlichen Küste meist etwas frischer ist. Im Sommer sorgt dies für eine angenehme Abkühlung und ist für Surfer ideal. Im Gegensatz dazu kann die Hitze im Norden der Insel und in Port Louis drückend werden, da diese Seite windabgewandt ist und die Luft hier mehr steht. Der Südostpasst ist übrigens am stärksten zwischen Juni und September.

Hieraus ergeben sich folgende Empfehlungen, die wir Ihnen mitgeben möchten:

• Wenn Sie es nicht so heiß mögen und eine stete Brise Sie nicht stört, sollten Sie sich ein Hotel an der Ostküste nehmen. Surfer sind ebenfalls an der Ostküste richtig aufgehoben. Wir beraten Sie gern, welcher Ort und welches Hotel für Sie geeignet sind.

• Die Westküste ist der richtige Ort für Ihren Urlaub, wenn Sie es heiß mögen und kein Freund des Windes sind. Hier können Sie in Ruhe baden und den mauritischen Sommer genießen.

Mauritius ist leider auch ein Ort im indischen Ozean, den ab und zu Zyklone oder Tsunamis treffen. Diese tragen meistens weiche Namen. Doch ihre Kraft ist ganz und gar unweiblich. Die Zyklone können ganze Strandabschnitte wegspülen. Die Bewohner von Mauritius sind auf diese Stürme eingestellt und reagieren dementsprechend mit Sicherheitsmaßnahmen. Besucher werden natürlich auch mit gesichert. Die großen Stürme treten natürlich nicht jedes Jahr auf, sondern nur alle paar Jahre.

Wann lohnt sich die Reise?

Die Reise nach Mauritius ist das ganze Jahr möglich und wir empfehlen dies auch mit Ausnahme der Zyklone. Hier gibt es Frühwarnsysteme und Algorithmen die die Wahrscheinlichkeit ermittelt. Wir helfen Ihnen dabei, dass Ihr Urlaub nicht in die Zeit des Unwetters fällt. Wenn Sie Zeiten wünschen in denen nicht so viele Touristen auf der Insel sind, so empfehlen wir die Zeiträume April bis Juni und September bis Anfang Dezember. Dies sind besonders schöne Perioden. Juli bis August sind die kühleren Zeiten, während es hier in Europa sehr heiß werden kann. Wenn Sie die großen Touristenströme vermeiden wollen und Saisonzuschläge einstreichen wollen, so sollten Sie die Ferienzeiten meiden. Hier sollten Sie Weihnachten, Neujahr, Ostern und den August meiden.

Aufgrund der tropischen Lage von Mauritius sind die Tage und Nächte etwa gleich lang. Die Sonne geht zwischen 5 Uhr im Dezember und 6 Uhr im Juni auf. Der Sonnenuntergang findet dann zwischen 19 Uhr im Dezember und 18 Uhr im Juni statt.

In der nachfolgenden Klimatabelle können Sie die durchschnittlichen Maximaltemperaturen, Minimaltemperaturen, täglichen Sonnenstunden, die durchschnittliche Wassertemperatur, die Regentage und die Niederschlagsmenge sehen. Bedenken Sie bitte, dass diese Werte für die Strand und Küstenregion gelten. Im Hochland kann es durchschnittlich 5 Grad Celsius kälter sein. Ebenso entscheidet Ihr Aufenthaltsort – an der Luv- oder Lee-Seite der Insel - über die Sonnenstunden und die Regenmenge.

 

Temperatur-maximum

Temperatur-minimum

Sonnen-stunden tägl.

Wasser-temperatur

Regentage

Niederschlags-menge

Jan

31 °

24 °

7,5

27 °

15

297

Feb

30 °

23 °

7,5

27 °

16

208

Mär

30 °

24 °

7,5

27 °

18

193

Apr

30 °

24 °

7,5

26 °

17

94

Mai

29 °

24 °

7,5

25 °

15

26

Jun

27 °

23 °

7,5

24 °

11

13

Jul

26 °

21 °

7,5

23 °

13

5

Aug

26 °

21 °

7,5

22 °

14

10

Sep

28 °

21 °

8

23 °

9

15

Okt

39 °

23 °

8

23 °

9

33

Nov

30 °

24 °

9

24 °

7

74

Dez

31 °

24 °

8,5

25 °

14

117

 

Falls Sie Fragen zu einer Mauritius-Reise haben, so beraten wir Sie gern. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.



Zurück zum Reisemagazin >>