Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Mauritius Sehenswürdigkeiten: Die Hauptstadt Port Louis

Die Hauptstadt des Staates Mauritius Port Louis ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum der Insel. Mit einer Fläche von 6,3 Quadratkilometern und „nur“ 170.000 Einwohner ist sie eine kleine Hauptstadt, die aber den großen Hauptstädten an der Geschäftigkeit nichts nachzustehen hat.

Mauritius Port Louis

Blick auf Port Louis - Bildquelle: Flickr, Ashok666

Wer nicht nur an einem der schönen Strände sich in seinen Ferien sonnen möchte oder vor hat mit Delphinen schwimmen zu gehen, der sollte sich Port Louis anschauen. Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten:

• Aapravasi Ghat – Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Ist der Rest eines Lagers von indischen Vertragsarbeitern aus dem 19. Jahrhundert.

• Bazaar

• Blue Penny Museum – Hier wird eine der berühmten ungestempelten Briefmarken der Blauen Mauritius ausgestellt. Neben der Blauen wird auch die rote Mauritius im Original ausgestellt.

• Champs de Mars – Sie ist die älteste Pferderennbahn der Südhalbkugel.

• Citadelle, Fort Adelaide – Eine alte Festung, die von den Engländern 1834 erbaut wurde und einen schönen Blick auf die Stadt ermöglicht. Allerdings ist der Aufstieg etwas beschwerlich.

• Government House – Das alte Regierungsgebäude aus den Kolonialzeiten.

• Le Caudan Waterfront – Die Einkaufsmeile direkt am Hafen. Sie ist z.B. auf der 50 Rupien-Banknote abgebildet.

• Little Chinatown – Stadtteil, in dem größtenteils chinesische Einwanderer leben.

• Jardin de la Compagnie - Garten der Ostindien-Gesellschaft

• Jüdischer Friedhof Saint-Martin

• Jummah Moschee

• Kathedrale St. Louis

• Mauritius Institute (Naturkundemuseum)

• Minakshi Tempel – Hindutempel, der 1854 erbaut wurde.

• Pakistan Hotel

• Places d’Armes – Zentraler Platz mit Statue vom Gouverneur Francois Mahé de Labourdonnais, der den Ausbau der Hauptstadt eingeleitet hat

• Staatsbankgebäude

• Theater – Ein gut erhaltenes historisches Gebäude, dass 1822 erbaut wurde und Platz für 600 Personen bietet.

Mauritius Port Louis Waterfront

Blick auf die Caudan Waterfront - Bildquelle: Flickr; garybembridge

Port Louis ist vielseitig: Bazaar und Caudan Waterfront

Der Bazaar bzw. Zentralmarkt ist der Ort für alle, die Mauritius Vielfalt erleben wollen. Hier werden Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Geflügel, Gewürze und Souveniere verkauft. Die engen Gänge und die lautstarken Marktschreier erzeugen eine besondere Stimmung, die so nur hier erlebt werden kann. Wer mutig ist, kann sich auch im Feilschen versuchen. Ebenso empfehlen wir das Probieren von lokalen Spezialitäten wie Ananas mit Salz und Chili. Der Fleisch-, Fisch- und Geflügelmarkt ist nur etwas für Besucher mit starken Nerven bzw. Magen. Dies liegt an den starken Gerüchen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann viele exotische Fische sehen.

Doch eins sei gesagt: Die Geschäfte schließen auf Mauritius schon recht früh. Sie können damit rechnen, dass viele gegen 17 Uhr ihre Pforten schließen, unabhängig vom Wochentag.

Die Caudan Waterfront ist für viele Port Louis Besucher der Anfang ihrer Tour. Sie ist direkt am Hafen gelegen und leicht erreichbar. Hier befindet sich ein Einkaufszentrum für hochpreisige Produkte wie Kaschmir-Pullover, Designer-Kleidung, Uhren, Kunst und Schmuck. Neben den Einkaufsmöglichkeiten gibt es Restaurants für alle Preisklassen, Kinos, Spielhallen und Casinos. Die Caudan Waterfront ist Garant für Entspannung und Aufregung.

Mauritius Image

Grünes Mauritius - Bildquelle: Flickr, Tiger Samurai

Mauritius erleben: Pferderennbahn und historische Gebäude

Die Pferderennbahn Camps de Mars wird seit 1812 vom Mauritius Turf Club betrieben und zwischen Mai und November kann jedes Wochenende am Samstag gewettet werden. So passiert es das manchmal mehr als 10.000 Besucher auf Pferde wetten oder nur zuschauen. Die Volksfestartige Veranstaltung wird mit Imbissbuden, Wurfbuden und Karussells unterstützt.

Einen Blick in die koloniale Vergangenheit von Mauritius erlaubt das Government House, dass der Gouverneur Mahé de Labourdonnais 1736 erbauen ließ. Es ist das älteste Gebäude in Mauritius und wird heute nur noch für Repräsentationszwecke genutzt. Das hochwertig ausgestattete Haus ist heute leider nicht mehr für Besucher geöffnet.

Die Kathedrale von Saint Louis ist nicht nur die älteste von Mauritius, sondern beherbergt auch die sterblichen Überreste von Gouverneur Mahé de Labourdonnais Frau und Sohn.

Die Jummah Moschee steht auf Mauritius im chinesischen Viertel. Sie ist eine sehr schöne Moschee, die wegen ihrem fehlenden Minarett oft übersehen wird. Besucht werden kann sie immer vormittags – allerdings erst nach dem der Besuch beim Pförtner angemeldet wurde. Im Innenhof befindet sich ein indischer Mandelbaum, der schon vor dem Bau der Moschee hier stand. Daneben befindet sich hier auch die Grabstätte des heiligen Jamah Sha.

Das Naturkundemuseum befindet sich zwischen dem Government House und dem Garten der Ostindien-Gesellschaft. Das Gebäude wurde 1880 errichtet und beherbergt neben dem Naturhistorischen Museum, auch die Stadtbibliothek. Wer den Dodo gerne sehen möchte, sollte unbedingt in das Museum gehen, da hier neben einer Nachbildung des Vogels auch die heimische Fauna und ein Wal-Skelett gezeigt werden.

Eine besondere Empfehlung ist das Hotel Pakistan. Es liegt am Ende der Sir Seewoosagur Ramgoolam Street und stellt eine besondere gastronomische Erfahrung dar. Es ist ein von Räucherstäbchen verqualmter Ort, an dem viele indische (süße) Spezialitäten angeboten werden.

Port Louis ist einen Besuch wert. Neben seiner Kultur bietet es viele Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung.

Zur Reise-Magazin Übersicht >>

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.

Buchen Sie jetzt Ihre Ferien auf Mauritius >>

Best of Mauritius


Zurück zum Reisemagazin >>

Reisemagazin Big Blue Tours