Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Was kostet das Leben auf den Malediven?

Auf den verträumten Inseln der Malediven wird der Traum vom Urlaub auf der eigenen Insel zur Wirklichkeit. Palmen an schneeweißen Stränden werden Sie auf nahezu jeder der Inseln und Atolle finden. Das Thermometer sinkt über das ganze Jahr hinweg meist nicht unter 30 Grad Celsius – optimale Voraussetzungen für einen paradiesischen Urlaub, an den Sie noch eine Weile zurückdenken. Möchten Sie sich vorab einen Eindruck von den Kosten machen, die mit einem Urlaub auf den Malediven in Verbindung stehen, dann werden Sie in diesem Artikel nützliche Hinweise und Tipps dazu finden.

Es bleiben Ihnen zweierlei Möglichkeiten einen Urlaub auf den Malediven zu buchen. Zum einen in Form eines Individualurlaubs und zum anderen als Pauschalreiseangebot. Bei den Transportkosten bleibt es nicht beim Hin- und Rückflug. Nicht jede der Inseln kann direkt angeflogen werden. Sie nutzen direkt am Hauptflughafen eine der Chartermöglichkeiten via Boot oder Wasserflugzeug. Diese bringen Sie sicher und bequem an Ihr Reiseziel. Bei der Anreise an einem der Flughäfen der Malediven kommt eine Flughafengebühr von 12 Dollar hinzu. Diese wird von den meisten Reiseanbietern bereits in das Angebot mit einberechnet. Gehen Sie auf Nummer sicher und hinterfragen die Details der Kalkulation, noch vor Antritt Ihres Urlaubs.


Dollar oder Euro? Mit der passenden Währung sinken die Preise

Die Malediven bestehen aus circa 1200 Inseln, davon sind nur 200 bewohnt. Es stehen Ihnen ausschließlich die Touristeninseln für Ihren Aufenthalt zur Verfügung. Tagestouren auf eine der unbewohnten und versteckten Inseln können zusätzlich gebucht werden. Möchten Sie vorab Geld umtauschen, finden Sie in den Flugzeugen, am Flughafen und überall auf der Hotelinsel eine Möglichkeit, wobei alle Institutionen den Dollar akzeptieren. Ein schlechter Kurs fällt für den Euro an. Im Übrigen erwarten die Kellner und das Servicepersonal im Hotel und Gasthaus eine gewissen Satz an Trinkgeld und können mit den Münzen in Euro nichts anfangen, da diese nicht zu verwerten sind.

Gehen wir nun zur aktuellen Währung auf den Malediven. Sie haben es auf den Inseln mit der Rupie zu tun. Einem Euro entsprechen circa 15,50 Ruffias. Seit vielen Jahren gilt jedoch der amerikanische Dollar als inoffizielles Zahlungsmittel. Buchen Sie einen Urlaub auf einer der Hotelinseln, kann das Bargeld im Hotelsafe verbleiben, denn Sie unterschreiben nahezu überall eine Rechnung, die Sie am Ende Ihres Urlaubs in bar bezahlen. Alternativ dazu gelten die US Travellerchecks wie auch die Kreditkarte als anerkanntes Zahlungsmittel. Packen Sie einige geringe Dollarnoten in das Reisegepäck und geben diese als Trinkgeld am Flughafen, im Restaurant und am Hotel an das Servicepersonal weiter. Es ist vorab nicht möglich, die Landeswährung in der Hausbank vor Ort einzutauschen. Es gelten strenge Restriktionen, die jegliche Einfuhr und Ausfuhr der Landeswährung untersagen.

Luxus und Wellness auf den Hotelinseln zu erhöhten Preisen

Im Bereich der kulinarischen Eigenheiten liegt der Fokus auf dem heimischen Obst und Gemüse sowie auf allem, was die Meereswelt vor der eigenen Haustür zu bieten hat. Das Angebot ist wie die Preise für die einzelnen Gerichte und Menüs von dem Marktwert der Hotelinseln abhängig. Diese veranschlagen mitunter höherer Preise als auf den anderen Inseln und Atollen der Malediven, jedoch ist im Gegenzug das Angebot auch umso höher. Im Zuge der letzten Jahre ist auf den Malediven eine klare Tendenz zu Wellness, Spa und Luxus auszumachen. Die hochkarätigen Resorts nehmen zu – auf höchstem Niveau und mit allen Raffinessen erlebt der Urlauber all das, was bisher die Gedanken und Träume von einem Inselurlaub bestimmte.

Warten Sie mit einer Shopping-Tour bis Sie in Male - der Hauptstadt der Malediven - ankommen. Auf den Hotelinseln machen sich stark erhöhte Preise schnell im Urlaubsbudget bemerkbar. Auch Süßigkeiten und Schokolade sind mit Aufschlägen behaftet und sollten nicht vor Ort geshoppt werden. Halten Sie sich an Ihrem Standort an die geltenden Vorschriften der Zollbeamte, diese werden streng überprüft. Erwerben Sie zum Beispiel Schildpatt oder schwarze Korallen, dürfen diese nicht nach Deutschland eingeführt werden.

 

Buchen Sie eine Reise, drucken Sie die Bestätigung des Hotels aus, um diese bei der Einreise auf Verlangen vorzulegen. Möchten Sie Rabatte und Einsparung hinsichtlich des Urlaubs machen, bleibt Ihnen nur ein günstiger Flug. Auch im Bereich Activity und Freizeit bieten die Insider der Inseln die Kurse zu einem weitaus günstigeren Preis als in Deutschland. Die jeweiligen Gebühren orientierten sich an Ihren Fähigkeiten und Kenntnissen.

Umgehen Sie die finanziellen Stolperfallen der Malediven

Stellen wir uns die Frage, was das Leben und der Urlaub auf den Malediven kosten, bezieht sich ein erster Hinweis auf die Wahl der richtigen Währung. Tauschen Sie Euro in Dollar, denn diese inoffizielle Währung wird überall genommen. Lassen Sie wenn möglich Ihre Wertsachen im Safe und unterschreiben auf den Hotelinseln eine Rechnung. Nutzen Sie die Chance und buchen einen Tauch- oder Wassersportkurs, denn dieser ist weitaus günstiger als vor Ort in Deutschland. Legen Sie - wenn möglich - neben Badehose und Bikini Schokolade, Süßigkeiten sowie Tabakwaren in den Reisekoffer und behalten in allen Bereichen die Einreisebestimmungen des Zolls im Auge. Auf diese Art und Weise umgehen Sie kleine Stolperfallen und verbringen eine traumhafte Zeit auf den Malediven.

Weitere spannende Infos zu den Malediven finden Sie hier.

Zur Reise-Magazin Übersicht >>

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.


Zurück zum Reisemagazin >>