Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Ayurveda Sri Lanka


Die ca 5000 Jahre alte, aus Indien und Sri Lanka stammende Naturheilkunde Ayurveda Sri Lanka konzentriert sich auf das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele des Menschen. Die Mittel und Wege der Heilung, die uns die Natur bietet, Kräuter und Gewürze, Pflanzen, Blätter, Blüten, Ölextrakte, Edelsteine und Mineralien, wurden mit geheimen Rezepten von Generation zu Generation seit 2500 Jahren überliefert, um unsere inneren Kräfte zur Selbstheilung zu aktivieren. Ayurveda Sri Lanka bietet beides, Behandlungen zum allgemeinen Wohlbefinden als auch medizinische Anwendungen zur wirksamen Heilung.

Ayurveda Sri Lanka Kur

Eine Ayurveda Sri Lanka Kur dient der Vorbeugung und der Erhaltung von dauerhafter Gesundheit bis ins hohe Alter. Sie entgiftet und reinigt den Körper und ist hilfreich zur Genesung und Erholung nach akuten und chronischen Krankheiten. 

Über Ayurveda


Eine Ayurveda Sri Lanka Kur dient der Vorbeugung und der Erhaltung von dauerhafter Gesundheit bis ins hohe Alter. Sie entgiftet und reinigt den Körper und ist hilfreich zur Genesung und Erholung nach akuten und chronischen Krankheiten. Ergebnisse einer Ayurveda Sri Lanka Kur sind: klare Augen, eine reine Haut, ein gestärktes Nervensystem, allgemeine Revitalisierung und Regeneration verbungen mit gesteigerter Lebensfreude.

Ayurveda Sri Lanka basiert auf der Erkenntnis, dass alles in drei Lebensenergien (Doshas) geteilt ist. PITTA (Feuer), für Stoffwechsel und Verdauung, VATA (Wind) für Kreislauf und Nervensystem und KAPHA (Erde und Wasser) für Organe und Knochen. Wenn diese Apekte im Gleichgewicht zueinander stehen, fühlen Sie sich gut und gesund. Eine Krankheit tritt erst ein, wenn eines der Doshas zu stark abweicht.

Jeder Behandlung geht ein Gespräch und eine Untersuchung mit dem Chefarzt voraus. Anhand der analysierten Stärken und Schwächen erstellt der Arzt eine Diagnose sowie eine auf den Patienten abgestimmte Behandlung. Ein spezieller Ernährungsplan und ayurvedische Heilkräuter dienen der Entfiftung und Revitalisierung des Körpers. In der Regel besteht das Kurprogramm aus spezifischen Behandlungen (Massagen, Kräuter- und Dampfbäder), ayurvedischen Kräuterarzneien und ayurvedischer Kost - je nach ärztlicher Verordnung. Yoga und Meditation ergänzen den Therapieplan ideal und optimieren den Kurerfolg für Körper und Geist. Ziel der Bahandlung ist es, die drei Doshas auszugleichen und das Körpergewicht zu regulieren. Nikotin und Alkohol sollten gemieden werden.

Ayurveda – eines der neuen Modewörter im Gesundheits- und Wellnessbereich, das seit einiger Zeit als umfassende Therapie und Weisheit propagiert und von seinen Anhängern als ganzheitliches Lifestyle-Konzept gepriesen wird. Handelt es sich dabei wieder nur um eine kurzlebige Modeerscheinung oder um ein fundiertes, ganzheitliches Gesundheitskonzept?
 
Der Begriff stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und lässt sich mit Lebensweisheit übersetzen. Die aus Indien, Nepal und Sri Lanka stammende traditionelle Heilkunst befasst sich mit dem Menschen, seinem Körper, Geist, den Emotionen und seiner Spiritualität. Der genaue Ursprung der Heilkunst ist unbekannt, sie gilt jedoch als ältestes heute noch praktiziertes Gesundheitssystem und wurde erstmals vor 3000 Jahren erwähnt. Die Ursprünge des Ayurveda entstammen vor allem der Medizin, vor allem die Behandlung mit Heilkräutern und natürlichen Essenzen ist erwiesenermassen uralt.
 
Das Ziel der über Generationen überlieferten Heilkunst besteht darin, Krankheiten vorzubeugen und den Menschen in seiner Ganzheit anzusprechen.  Das menschliche Leben wird dabei  als ein Zusammenspiel von Körper, Sinnen, Verstand und Seele angesehen und sämtliche Behandlungen konzentrieren sich daher auf mehrere Aspekte des Menschen.  Ayurveda bietet zahlreiche Ratschläge und Empfehlungen, die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen steigern sollen.
Die Lehre lässt sich in die zentralen Aspekte der Massage, Yoga, Pflanzenheilkunde und Ernährungslehre aufteilen. Letztere teilt die Nahrungsmittel und auch die Menschen in verschiedene Typen ein und bietet so jedem Ernährungstypen eine individuelle, ihm zuträgliche Ernährungsweise.  Der Ernährung wird im Ayurveda eine sehr zentrale Bedeutung beigemessen, ihr wird grosser Einfluss auf den Körper, den Geist und das allgemeine Wohlbefinden zugeschrieben. Ergänzend zu den herkömmlichen Nahrungsmitteln werden Rasayanas (Kräuteressenzen) als Pulver oder Tabletten empfohlen, die den Stoffwechsel unterstützen sollen und damit die Prävention von Krankheiten unterstützen sollen.
 
Laut Ayurveda ist der Mensch von drei Lebensenergien, den sogenannten Doshas geprägt. Diese sind das Bewegungsprinzip Vata, das Feuer- und Stoffwechselprinzip Pitta und das Strukturprinzip Kapha, die sich im Idealfall in einem harmonischen Gleichgewicht gegenseitig ausloten. Meist dominiert jedoch eines oder zwei Doshas, was zu einer störenden Disharmonie führt. Im Sinne der Heilkunst gilt es nun, dieses Ungleichgewicht herauszufinden und auszuloten, um dem Menschen wieder zurück zu Harmonie zu verhelfen. Gezielt hilft Ayurveda bei Beschwerden wie Allergien, Burnout, Migräne, Depressionen, Rheuma, Übergewicht, Rückenproblemen, Autoimmunerkrankungen und diversen weiteren Krankheiten.

Ayurveda Sri Lanka Hotels


Heritance Maha Gedara ****
Das Resort zeichnet sich trotz des nahe gelegenen Hotels Neptune durch viel Privatsphäre aus. Alle Wohneinheiten sind ebenerdig und mit eigenen kleinen Terrassen ausgestattet, in der Mitte der Anlage befindet sich ein kleiner Teich - ein ideales Ambiente für eine wohltuende Kur mit Harmonie und Entspannung. >>

Online buchen >>

Ayurveda Behandlungsmethoden

Das Repertoire an Behandlungsmethoden des Ayurveda ist sehr facettenreich und kann damit je nach Krankheit und Konstitution sehr individuell angepasst werden. Mit Kräuterpackungen auf dem Gesicht wird dem Alterungsprozess der Gesichtshaut entgegengewirkt, bei Rheuma wird der Körper mit trockenen Kräutern gepeelt, bei Arthritis wird eine Klopfmassage am Kopf angewendet, bei Rückenschmerzen ein Rückenölbad und zur allgemeinen Entspannung ein Ölguss auf die Stirn, um hier einige wenige der unzähligen Behandlungsmethoden zu erwähnen.  Die für diese Anwendungen verwendeten Öle, Kräuteressenzen und Produkte werden in aufwändigen Verfahren und nach altüberliefertem Wissen hergestellt.

Ayurveda-Kur

Eine Ayurveda-Kur, wie sie beispielsweise in Hotels angeboten wird, zielt darauf ab, Krankheiten vorzubeugen, bei bereits bestehenden Krankheiten die Heilung zu unterstützen oder das allgemeine Wohlbefinden zu fördern. Bei einer solchen Kur Gifte, die über die Nahrung, die Umwelt oder Alkohol über die Jahre intrazellulär eingelagert werden, aus dem Körper abgeleitet. Vorbereitend werden die Gifte mit Hilfe von Diät und Massagen gelöst, anschliessend mittels verschiedener Verfahren abgeführt und als Nachbehandlung wird die Produktion gesunder Zellen gefördert. Damit ist das Gleichgewicht im Körper wieder hergestellt und das allgemeine Wohlbefinden positiv beeinflusst.

Ayurveda Reisen, Ferien

Speziell für Ayurveda-Interessierte, die noch wenig Erfahrung mit der Heilkunst haben, sind Ayurveda-Ferien die ideale Gelegenheit, die Heilkunst kennenzulernen und von ihren zahlreichen Vorteilen zu profitieren. Auch langjährige Ayurveda-Anhänger greifen oft und gerne auf diese Möglichkeit zurück, sich selbst bei Ayurveda-Reisen etwas Gutes zu tun und so findet diese Art, seine Ferien zu verbringen, in den letzten Jahren grossen Anklang.
Bei solchen Ferien logieren die Gäste in wunderschönen Hotels, die sich speziell auf Ayurveda ausgerichtet haben und so ihr ganzes Konzept nach der Heilmethode richten. Vom Ernährungsberater über den Koch bis hin zum Yogalehrer und dem allgemeinen Berater sind alle Angestellten bestens vertraut mit Ayurveda. Das Essen, die Behandlungsangebote und die professionelle Unterstützung sind bestmöglich gewährleistet und Ayurveda kann in all seinen Facetten erlebt werden. Zudem treffen Ayurveda-Touristen in solchen Ferien Gleichgesinnte und schliessen vielleicht sogar Freundschaften.
 
Natürlich beschränkt sich Ayurveda nicht auf die Ferienzeit und es lässt sich auch hier in unseren Breitengraden nach Ayurveda leben, doch die Umstände erschweren es meist. Die Behandlungsmethoden und die spirituelle Yogapraxis werden hier oft nur begrenzt angeboten und die konsequente Ernährungsweise ist speziell mit Familien und Freunden schwierig zu praktizieren. Deshalb bietet es sich an, an organisierten Ayurveda-Ferien teilzunehmen und fernab vom Alltag Ayurveda zu geniessen.

Ayurveda in Sri Lanka

Sri Lanka gilt neben Indien und Nepal als eines der Ursprungsländer des Ayurveda und ist fest in der Kultur des Landes verankert. Dadurch finden sich auf der Insel zahlreiche ausgezeichnete Hotels, die Ayurveda-Ferien anbieten. Wo sonst, wenn  nicht im Ursprungsland der Heilkunst, lässt sich Ayurveda authentisch und hautnah erleben?

Ein weiterer Vorteil von Ferien in Sri Lanka ist die unglaubliche Schönheit des Landes. Endlose Traumstrände, naturbelassene Wälder und exotische Tiere können hier besichtigt werden. Daneben befinden sich auf Sri Lanka unzählige kleinere und grössere, aber stets kunstvoll verzierte Tempelanlagen, die noch heute von Gläubigen benutzt werden und grösstenteils auch Touristen offenstehen.

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.

Heritance Maha Gedara ****

Das Resort zeichnet sich trotz des nahe gelegenen Hotels Neptune durch viel Privatsphäre aus. Alle Wohneinheiten sind ebenerdig und mit eigenen kleinen Terrassen ausgestattet, in der Mitte der Anlage befindet sich ein kleiner Teich - ein ideales Ambiente für eine wohltuende Kur mit Harmonie und Entspannung.