Loading...

Seychellen Informationen – Die Seychellen gleichen einem vergessenen Garten Eden

Grün, Weiss und Blau, die typischen Farben einer Tropeninsel, dazu dichter, feuchter Urwald, von Kokospalmen überragte feine Sandstrände mit wunderbar bizarren Granitfelsen und der endlos weite Ozean: Die Seychellen gleichen einem vergessenen Garten Eden. Der Passatwind säuselt sanft durch die Palmenblätter, die Luft ist erfüllt vom Duft reifer Mangos, von Jasminblüten, Zimt, Pfeffer und Vanille. Und überall flattern Schwärme von grazilen, zutraulichen Vögeln herum. Die kleine Inselgruppe der Seychellen ist eines der letzten echten Paradiese.

Durch ihre relativ späte Besiedlung konnte sich auf den Seychellen eine grosse Vielfalt an Tierarten ausbreiten. Die Inselgruppe im Indischen Ozean gilt beispielsweise als das letzte Königreich der Reptilien: Mit rund 100’000 Exemplaren beheimaten die Aldabra-Inseln weltweit die grösste Population von Riesenlandschildkröten.

Zu den 13 verschiedenen Amphibienarten kommen eine Reihe von äusserst seltenen Vogelarten sowie eine einzigartige Unterwasserwelt zwischen den spektakulären Granitformationen. Doch nicht nur für Tiere sind die Seychellen eine absolute Traumdestination. Wenn Sie die weissen Strände, die tropische Vegetation, die kreolische Küche und die bereits erwähnte Tierwelt einmal mit eigenen Augen gesehen haben, werden Sie nie mehr weg wollen.

Seychellen – Eine Oase für Naturliebhaber, Erholhungssuchende und Romantiker

Mit dem türkisblauen bis smaragdgrünen Meer, den feinkörnigen, strahlend weissen Sandstränden und den bunten tropischen Pflanzen hat sich das Ferienziel der Seychellen zu einem der beliebtesten Destinationen für absolute Traum-Strandferien etabliert. Mit tropischem Charme, den freundlichen Einheimischen und der einzigarten Natur bieten die Inseln  das ideale Ambiente für erholsamen Strandurlaub. Daher haben sich hier eine Vielzahl exklusiver Hotels angesiedelt, die den Gästen in traumhaften Hotelanlagen, stilvollen Suiten oder Zimmern und  mit einwandfreiem Service ein tolle Unterkunft bieten.

Barbeque am Strand

einsame Buchten

Fregate Island

Meine Empfehlung für ein Inselhopping auf den Seychellen

Inselhopping ist der beste Weg um die Vielfalt der Seychellen kennenzulernen. Ob Natur, Kultur, Land und Leute, wer während einer Reise verschiedene Inseln erkundet, erhält den eindrücklichsten Einblick in die wunderschöne Republik im Indischen Ozean.

Die Kombination des Inselhopping Programms kann auf unseren Ratschlag erfolgen oder wir stellen für Sie eine individuelles Programm nach Wunsch zusammen.

Inselhopping Seychellen kann man in 2 bis 3 Wochen gut erleben und das Kulturgut kennen und lieben lernen. Mit einem entsprechenden, individuell zusammengestellten Programm empfehlen wir 3 bis 6 Inseln zu besuchen und sich mit Islandhopping einen abwechslungsreichen Einblick über die wunderschöne Natur der Seychellen zu verschaffen.

Inseln rund um Mahé: Praslin, La Digue, Silhouette
Aussen-Inseln: Denis Private Island, Bird Island, Fregate Island.

Bird Island

Denis Private Island

Insel Silhouette

Sport

In den meisten Hotels sind sowohl ein Fitnesscenter als auch ein Spabereich vorhanden. Nicht wenige bieten den Gästen zudem Fahrräder und Autos zum Verleih, mit denen sich die Inseln erkunden lassen. Daneben bieten sich vor allem die vielen Naturschutzgebiete an, sie auf Wanderungen zu entdecken und eindrucksvolle Naturerlebnisse zu sammeln.

In den zahlreichen Wassersportzentren an den Stränden stehen unter anderem Wasserkis, Surfbretter, Wakeboards und verschiedene Boote bereit, mit denen die umliegenden Gewässer und Insel auskundschaftet werden können.

Tauchen & Schnorcheln

Über die Inseln verteilt befinden sich zahlreiche Tauchzentren, die die anerkannten PADI-Kurse offerieren, Ausrüstungen verleihen und weitere Kurse im Angebot haben. Zwar kann man auf den Seychellen das ganze Jahr über Tauchen, am idealsten ist es jedoch zwischen März und Mai sowie von September bis November während den Monsunwechseln. In diesen Monaten herrschen klare Sichtverhältnisse unter der Wasseroberfläche. Die Temperaturen des Wassers betragen konstant zwischen 25 °C und 30°C, in den Tiefen und bei den äusseren Inseln liegt die Temperatur etwas tiefer.

Zu den bekanntesten Tauchspots der Seychellen zählt der Nationalpark bei St. Anne. Zwischen beeindruckenden Gesteinsformationen tummeln sich verschiedenste Fische und farbenfrohe Wasserpflanzen. Vor der Ostküste Mahés liegen die „Turtle Rocks“, wo vorwiegend Stachelrochen und Haie vorzufinden sind. Flusskrebse, Kraken und Skorpionfische tummeln sich um die „Vista“ und die „Sunset Rocks“, die im nordwestlichen Teil liegen.

Erfahrene Taucher können die geheimnisvollen Wracks „Ennerdale“ und „Dredger“ erkunden, wo sie Haie, Rochen und bengalische Fische entdecken. Für Schnorchler bietet sich der Meeresnationalpark vor Ste. Anne, Baie Ternay, La Digue und die Koralleninseln Denis und Desroches für Touren an.

Sandstrände geniessen

Auf den Inseln des Archipels findet sich eine beinahe unüberschaubare Vielzahl an traumhaften Stränden – allein auf den drei Hautpinseln Mahé, Praslin und La Digue liegen über 100 spektakuläre Strandabschnitte. Einige davon schaffen es jedes Jahr in die Liste der schönsten hundert Strände weltweit.

Mahé
Am Strand von Anse Intendance, einem breiten, eher wilden Strandabschnitt, legen Kolonien von Meeresschildkröten noch heute ihre Eier in den warmen Sand – ein einzigartiges Spektakel, dem man mit etwas Glück zuschauen kann. Da diesem Strand kein Riff vorlagert, ist der Wellengang teilweise ziemlich hoch. Eher ruhigere Gemüter werden von den romantischen, ruhigen Stränden Anse Soleil und Petit Anse bezaubert sein, die an schattenspendende, hohe Palmenwälder grenzen. Ebenso ruhig und ziemlich abgeschieden liegt im Nordwesten von Mahé Anse Major, der seitlich von Granitfelsen begrenzt wird. Beau Vallon dagegen bietet viele Strandcafés, ist belebter und durch die umfangreiche Infrastruktur voller Leben.

Praslin
Einer der weltweit schönsten Strände der Insel ist Anse Lazio, der in einer  perfekt halbrunden, ruhigen Bucht liegt und von zerklüfteten Granitfelsen begrenzt wird. Badende geniessen den Schatten der haushohen Palmen, Taucher dagegen werden die eindrucksvollen Granitformationen und die artenreichen Fischbestände schätzen. Im Norden der Insel liegt Anse Volbert, ein ruhiger, breiter und endlos lang scheinendender Strand in der Nähe des touristischen Inselzentrums. Die einsamen Strände von Anse Georgette und Anse Kerlan bieten den Tauchenden absolute Postkarten-Idylle und viel Privatsphäre. Für Schnorchler empfiehlt sich Anse Petit Cour, der  zu den zugänglichsten und dadurch beliebtesten Schnorchelspots der Insel zählt.

La Digue
Imposante Granitformationen am Strand von Anse Source D’Argent teilen den Strandabschnitt in viele kleine, wunderschöne Buchten und erinnern so etwas an einen riesigen Zen-Garten. Er zählt zu den schönsten Stränden der Seychellen, wie auch Anse Cocos. Dieser Strand liegt im Osten der Insel und ist nur über Fusspfade zugänglich. Wer die Wanderung zu diesem Strand von seltener Schönheit aber auf sich nimmt, wird reich belohnt. Durch seine Abgeschiedenheit finden sich am breiten, von schattenspendenden hohen Palmen umgebenen Traumstrand nur vereinzelt Touristen. Zu den eher wilderen Stränden zählt Grand Anse, ein durch eine breite Strasse erschlossener, eindrucksvoller Strand mit oft ziemlich hohen Wellen. Besser geeignet für Badende ist Anse Severe, von dem aus sich abends eine tolle Aussicht auf die Nachbarinsel Praslin bietet. Der breite Strand bietet dennoch Privatsphäre, denn unter den schattigen Palmen wird sich durch die Breite des Strandes immer ein Plätzchen finden. Anse Patates bietet vor allem Schnorchlern ein absolutes Paradies. Direkt vor dem idyllischen kleinen Strand befinden sich zahlreiche Granitfelsen im Wasser.

Sehenswürdigkeiten

Natürlich ist das Ferienparadies der Seychellen hauptsächlich für die wunderschönen Strände bekannt, und dies zu recht. Doch die Inselgruppe hat weit mehr zu bieten als „nur“ traumhafte Strände.

Auf der Hauptinsel Mahé erinnert der historische Kern der Hauptstadt Victora mit den vielen historischen Bauten wie dem Uhrenturm, der Cathedrale de la Conception Immaculée und den alten Gebäuden an die bewegte koloniale Vergangenheit der Seychellen. Auf dem Friedhof der Stadt liegt das Grab des berüchtigten Piraten Olivier Le Vasseur, auch bekannt als La Buse. Der Legende nach sollen seine Schätze noch immer versteckt auf der Insel lagern, was heute zahlreiche hoffnungsvolle Schatzsucher auf die Insel lockt. Daneben befinden sich in der Hauptstadt ein botanischer Garten und ein Herbarium, das eine wissenschaftliche Sammlung einheimischer Pflanzen enthält.

Ebenfalls auf der Hauptinsel sind die Auberge de Bougainville, der Jardin du Roi (ein Gewürzgarten) und das zum Restaurant umgestaltetet Herrenhaus La Plaine St. André zu besichtigen.

Nur eine Stunde von Mahé entfernt liegt Praslin, die zweitgrösste Insel der Seychellen. Hier befinden sich viele Luxushotels, was ihr den Ruf als „Edelinsel“ eingebracht hat. Auf dieser Inel liegen auch die Strände Anse Lazia, Petite Anse Kerlan und Anse Georgette, die zu den schönsten tropischen Stränden zählen. Auf Praslin können die weltberühmten Kokosnüsse der Coco de Mer bestaunt werden, der grössten Kokosnussart der Welt. Die Samen dieser Palmenart wurden vom Indischen Ozean an verschiedenen Orten angespült. Die Einheimischen konnten sich die Herkunft der Palmen jedoch nicht erklären und gingen kurzerhand davon aus, die Pflanze wachse unter dem Meer und nannten sie so Coco de Mer. Heute zählt die Palmenart zum UNESCO-Weltnaturerbe, wie auch das Aldabra-Atoll, das das weltweit grösste Korallenatoll. Es beherbergt eine enorme Landschildkrötenkolonie und den Weisskehligen Rallen, die einzige flugunfähige Vogelart im Indischen Ozean.

Nordwestlich von Praslin liegt Cousin, eine nur 300 m grosse Insel. Sie ist ein einziges Naturschutzgebiet und Lebensraum von etwa 300000 Vögeln und uralten Riesenschildkröten. Die weltweit älteste Riesenschildkröte Esmeralda, die sogar einen Eintrag ins Guinnessbuch geschafft hat, lebt auf Bird Island.

Auf den verschiedenen Inseln der Seychellen befinden sich gesamthaft 20 Naturschutzgebiete, die eine Vielzahl von teilweise sehr seltenen Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Zu den hier lebenden bedrohten Arten zählen 12 Amphibien, 11 Vögel, 1000 wirbellose Tiere und 75 Pflanzenarten.

Flüge auf die Seychellen & Transfers

Mit BIG BLUE TOURS reisen Sie flexibel. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Flugmöglichkeiten, damit Sie Ihr Reiseziel nach Ihren Vorstellungen und Wünschen erreichen! Wir bringen Sie kostenlos vom Flughafen zum Hotel und vom Hotel wieder zurück zum Flughafen. Bei einer Kombination verschiedener Hotels auf den Seychellen garantieren wir den Transfer immer inklusive.

Unsere Flug-Partner auf die Seychellen

Edelweiss Air, Direkflug ab Zürich

Emirates via Dubai

Qatar Airways via Doha

Allgemeine Informationen über die Seychellen

Informationen über die Bevölkerung auf den Seychellen:

Politik

Präsidialrepublik im Commonwealth, unabhängig seit 1976 (ehemalige britische Kolonie).

Religion

90% Katholiken, ausserdem Anglikaner und Hindus.

Sprache

Amtssprachen sind Kreolisch, Englisch und Französisch.

Einreise

Folgende Punkte müssen Sie für Ihre Einreise auf die Seychellen beachten:

Währung

Seychellen-Rupie (SR). Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten grösseren Hotels, Pensionen, Restaurants und Geschäften akzeptiert.

Zeitdifferenz

Sommer +2 Stunden, Winter +3 Stunden.

Impfungen

Sofern man nicht aus einem Infektionsge biet einreist, benötigt man keine besonderen Impfungen. Wir empfehlen Ihnen, für eine aktuelle Auskunft der Impfbestimmungen Ihren Hausarzt oder eine der öffentlichen Impfstellen zu kontaktieren.

Karte Seychellen

Um die Karte interaktiv mit aktuellen Bildern zu erkunden, ziehen Sie die gelbe Person (rechts) zu einen x-beliebigen Punkt auf die Karte. So erhalten Sie aktuelle Fotos zu dem Ort.

Klima & Wetter auf Seychellen

Aufgrund der immer angenehmen Temperaturen ist die Insel ein ganzjähriges Reiseziel. Von November bis Januar ist es am wärmsten, die kühlsten Monate sind von Juni bis August. Die meisten Niederschläge fallen in den heissesten Monaten, andersherum sind in den weniger heissen Monaten auch die geringsten Regenfälle zu erwarten. Von Dezember bis Februar können Zyklone auftreten. Detaillierte Wetter Informationen Seychellen.

Seychellen Wetter

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember

Wetter Seychellen

Nordöstlich von Madagaskar an der Ostküste von Afrika liegen die Seychellen im Indischen Ozean. Die einzigartige Schönheit wird durch die Vielfalt der Landschaft bestimmt und durch das tropische warme Klima. Detailliertes Seychellen Wetter.

Hinweis: Alle Werte sind basierend auf die mittlere Monatssummen. Je nach Region und aufgrund der klimatischen Veränderungen gelten diese Klimadaten nur als ungefähre Richtwerte.

Der Indische Ozean, meine Leidenschaft!

Diese Leidenschaft möchte ich mit Ihnen teilen. Meine Reise-Erfahrungen lassen es zu, anspruchsvollen Kunden mit Begeisterung und in persönlichen Beratungen individuelle Traumreisen zu erstellen.

Mein überdurchschnittlicher Service entsteht, weil meine Leidenschaft zur beruflichen Passion geworden ist. Täglich reise ich gedanklich zu den schönsten Plätzen der Welt – ich lade Sie ein, mit mir diese Reise zu beginnen.

Zur Reiseberatung >>

Carmen
Seychellen Ferien, Badeferien im Naturparadies
5 (100%) 2 Bewertung[en]

2019-05-07T13:28:31+00:00