Big Blue Tours - Ihr Spezialist für den Indischen Ozean

Die Malediven – Einreise und Geld - Unsere praktischen Reisetipps Teil 1

Die Inseln der Malediven stehen stellvertretend für Traumstrände, Entspannung und Ferien. Die Malediven selbst sind ein islamischer Inselstatt im Indischen Ozean, der südwestlich von Indien liegt. Insgesamt gehören zum Staatsgebiet 1196 Inseln, von denen ca. 220 von Einheimischen bewohnt sind und ca. 87 für Touristen hergerichtet werden. Die Inseln erstrecken sich auf einer Süd-Nord Strecke von 1.900 Kilometern. Das Klima der Malediven ist in der Regel tropisch bis feuchttropisch. Die Temperaturen sind ganzjährig angenehm warm, was sich auch positiv auf die Wassertemperatur auswirkt. Die Tagestemperatur liegt um 30° Grad Celsius und die Wassertemperatur liegt zwischen 27°und 29°Grad Celsius. Die Malediven sind leicht und direkt über Linienflüge zu erreichen. Die Flugzeit beträgt zwischen 9 und 14 Stunden, abhängig davon wo der Flug beginnt. Als Zwischenziele bieten sich Dubai und Sri Lanka an.

Beach House at Iruveli Malediven

Einreise und Aufenthalt

Deutsche, Österreicher und Schweizer erhalten bei der Einreise am Flughafen in Male ein 30 Tage geltendes Visum, das durch einen Stempel bezeugt wird. Der Reisepass muss nach der Einreise mindestens noch sechs Monate gültig sein, sonst wird die Einreise nicht gestattet. Kinder benötigen nur einen Kinderausweis mit Lichtbild. Ein eigener Reisepass gilt auch oder die Eintragung in den Pass der Eltern ist ebenso erlaubt.

Wer sein Visum auf 90 Tage verlängern möchte, muss dieses beim Department of Immigration in Male beantragen. Im Huravee Building in der Ameer Ahmed Magu Straße ist dies möglich. Der Bus 403 hält übrigens gleich vor der Haustür. Vor dem Flug muss in der Regel eine Flughafengebühr von ca. 10 US Dollar entrichtet werden. Bei Charterflügen übernimmt dies der Veranstalter.

Geld

Auf den Malediven wird mit der Ruffiya (auch Rufiyaa genannt) bezahlt. Sie ist an die indische Rupie angelehnt, wodurch sich der Name Malediven-Rupie erklärt. 1 Ruffiya sind 100 Laari. Zurzeit kann ein Euro gegen ca. 20 Rufiyaa (MVR) getauscht werden. Für einen Dollar erhalten Sie ca. 15 Rufiyaa (MVR) und für einen Schweizer Franken erhalten Sie ca. 16 Rufiyaa (MVR). Der Tauschwert ist natürlich abhängig vom Tageskurs. An Banknoten existieren die 2, 5, 10, 20, 50, 100 und 500 Ruffiya-Noten. Als Münzen gibt es eine und zwei Ruffiya, sowie 1, 2, 5, 10, 25 und 50 Laari.

Wer sein Geld tauschen möchte, kann dies am Flughafen in Hulule machen, an den Hotelrezeptionen oder im eigenen Heimatland. Wir empfehlen den Geldtausch im eigenen Heimatland, da die Hotels oft sehr schlechte Kurse anbieten. Die Banken auf den Malediven haben Montags bis Donnerstags zwischen 9 und 13 Uhr geöffnet.

Malediven Transfer mit dem Wasserflugzeug

Mit dem Dollar auf der richtigen Seite

Der Geldtausch ist in der Regel gar nicht notwendig. Am Flughafen und in den Hotelanlagen werden US Dollar und Euro akzeptiert. Viele Einheimische rechnen in US Dollar ab und auch beim Shopping in Male werden die amerikanischen Dollar ohne Probleme genommen. Als sicheres Zahlungsmittel haben sich Reisechecks bewährt. Daneben werden in den Hotels und Ressorts auch American Express, Diners Club, Mastercard, Eurocard und die Visa Card akzeptiert. Sollten Sie eine Maestro Karte besitzen, so raten wir von der Mitführung dieser ab, da viele Hotels diese nicht akzeptieren.

Unser Tipp: Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Bank nach US Dollar. Manche Banken müssen das Geld erst bestellen, was 3-5 Tage dauern kann.

Sie werden auf den Malediven nur wenig Bargeld in kleinen Scheinen – 1 und 5 Dollar – benötigen. Wenn Sie zum Beispiel an einer Bar etwas trinken wollen oder Sie Trinkgeld geben, so werden Sie darauf zurückkommen. Ansonsten können Sie alles per Check abrechnen. Für Kellner, Zimmermädchen und Kofferträger gelten folgende Trinkempfehlungen: Pro Zimmermädchen bzw. Roomboy 5-10 Dollar pro Woche pro Person. Kofferträger erhalten 1-2 Dollar pro Koffer.

Ausflüge können Sie in der Regel mit auf Ihre Hotelrechnung setzen lassen. Eine Barbezahlung ist natürlich auch möglich. Für die Endabrechnung im Hotel bieten sich Traveler Checks an, da diese größere Summen abdecken und Sie nicht so viel Bargeld im Safe bzw. im Portmonee benötigen.

Gebühren für die Abrechnung per Kreditkarte im Hotel haben Sie nicht zu befürchten. Um sicher zu gehen, sollten Sie im Hotel nachfragen.

Die Kreditkarte ist eine sichere Wahl, da Sie so im Notfall wie z.B. Krankheit, Unfall, verursachte Schäden schnell auf Ihr Geld zugreifen können.

Watervilla Zitahli Kuda Funafaru

Zur Reise-Magazin Übersicht >>

Telefonisch buchen
unter:
+41 041 371 17 17
(normale Festnetzgebühr)
Mo. - Fr. 09.00h - 18.00h
info@bigbluetours.com

Fragen Sie den Spezialisten.

Hier buchen Sie Ihre Malediven Ferien >>

Best of Malediven


Zurück zum Reisemagazin >>

Reisemagazin Big Blue Tours